Anreise am:
Abreise am:
N°Erwachsene
 

Die Geschichte Fiuggis

Felcia, Anticoli, Fiugy. Die Ursprünge Fiuggis reichen bis auf die vorromanische Zeit zurück, während der die kleine Ortschaft Felcia dem Schicksal des ernischen Bundes folgte, welcher sich nach ständigen Auseinandersetzungen und Bündnissen im Jahr 367 v.Chr. endgültig dem Römischen Reich anschloss.
Aus der Römerzeit gibt es nicht viele sichere Aufzeichnungen. Sicher ist, dass Felcia an der Via Prenestina lag und unter dem Namen „Fons Arilla“ bereits wegen den Eigenschaften seines Wassers bekannt war. Ihrer Entwicklung und Bedeutung erfuhr die Stadt dann im Mittelalter unter dem Namen Anticoli di Campagna, den sie bis zum Beginn des vergangenen Jahrhunderts beibehielt. Die kleine Ortschaft ist seit jeher mit den Ereignissen des Kirchenstaats verbunden, dem sie als Lehen der bedeutendsten römischen Adelsfamilien angehörte.
Das heute nicht mehr bestehende Articoli Schloss wechselte mehrmals Besitzer. Auf die Cajetani folgten die Sforza, dann die Borgia und zuletzt die Colonna, die ihre Macht über die Stadt bis zum Jahr 1816 beibehielten. In diesem Jahr verzichteten sie aufgrund der hohen, von Papst Pius VII auferlegten Steuern auf das Lehen.
Die Stadt blieb - außer für einen kurzen Zeitabschnitt unter napoleonischer Herrschaft - bis zur Vereinigung Italiens Teil des Kirchenstaates.  
Die lange Geschichte von Anticoli di Campagna spiegelt sich auch heute noch in der unversehrten wunderschönen mittelalterlichen Ortschaft wieder.

 
 
 
Dieser älteste Teil Fiuggis ist von einer Stadtmauer, von Wallen und von den Toren des alten Ortes umgeben. Weiter unten im Tal hat sich die Stadt dann ausgedehnt, als die eigentliche Entwicklung stattfand.  All dies geschah in kürzester Zeit: Im Jahr 1911 wurde der bescheidene Ort Anticoli di Campagna zu Fiuggi. Dieses Datum kennzeichnete auch die Scheide zwischen dem antiken Schäferort und dem modernen Touristenzentrum.
Der Name Fiuggi wurde wahrscheinlich von den Farnen – im Dialekt „fiugy“ abgeleitet, die in den umliegenden Wäldern wuchsen. Andere meinen hingegen, dass dies auf sein Wasser, das schnell aus dem Organismus austritt (im Italienischen „fugge“) zurückzuführen ist.
Im Jahr 1910 wurde das wunderschöne Grand Hotel Città di Fiuggi gebaut. Hier, in seinem Theater, fanden während der Sommerzeit die bedeutendsten Aufführungen der damaligen Zeit in Italien statt. Heute dient es hingegen als Kongresszentrum.
 
Im Jahr 1911 wurde die Quelle "Fonte Bonifacio VIII" eingeweiht, in der auch die Königsfamilie verweilte. Die wichtigsten Vertreter von Politik, Kunst, Adel und Finanzwesen versäumten es nicht, einige Tage in den Thermen von Fiuggi zu verweilen.

Diese blühenden Jahre wurden plötzlich vom Zweiten Weltkrieg unterbrochen. Während diesen Jahren wurden viele Teile des Ciociaria-Gebiets (unter anderem Montecassino) heftig bombardiert.
 

 
   
Silva Hotel Splendid Congress & Spa - Corso Nuova Italia, 40 - Fiuggi (FR) - tel +39 0775 515 791 - fax +39 0775 506 546 - n.verde 800 362 605 - silvasplendid@silvasplendid.it - site map
Realizzazione siti internet per gli hotel fiuggi : Pensareweb s.r.l - copyright 2007