Book now
 

Routen

Die Routen haben ihren Ausgangspunkt direkt am Hotel und führen in die nähere Umgebung von Fiuggi, einschließlich des Naturschutzgebiets des Canterno-Sees und zu den niedrigeren Gipfeln der Ausläufer der Monti Ernici, die etwa 1.000 Meter hoch sind.  Sie verlaufen zwischen den Hängen und grün bewachsenen Plateaus und durch atemberaubende Kastanien- und Eichenwälder.

n. Route Höhenmeter Gesamtdauer Schwierig-keitsgrad Fitnesslevel
F1 Der Bogen von Trevi 332 4 h. e 15 m. E
F2 Rund um den Monte Arciano 382 3 h. e 55 m. E
F3 Acuto-See 300 4 h. E
F4 Die Kastanienwälder von Fiuggi 80 1 h. e 15 m. T
F5 Die Ruinen des Schlosses von 420 4 h. e 30 m. E
F6 Canterno-See 70 4 h. e 35 m. E

Kartographie: Vom Hotel zur Verfügung gestellte Satellitenkarte (wird derzeit erstellt)

Naturpark Monti Simbruini
Der Park erstreckt sich über eine Fläche von 30.000 ha, zwischen dem Aniene-Tal und dem Sacco-Tal und bis zur Grenze der Abruzzen und dem Ernici-Gebirge. Ein typisches Berggebiet des Apennins mit Gipfeln bis zu 2000 m Höhe. Der Monte Viglio mit 2156 m ist der höchste Berg. Das Naturschutzgebiet ist geprägt von Buchenwäldern, Karsthochebenen, Quellen (Simbruini kommt von „sub imbribus“ und bedeutet „unter dem Regen“ und kleinen Ortschaften mit reichem historischen und künstlerischen Erbe. Unter den tierischen Einwohnern des Parks sind auch der Wolf und der Abruzzen-Braunbär.

n. Route Höhenmeter Gesamtdauer Schwierig-keitsgrad Fitnesslevel
S1 Wallfahrtskirche Santissima Trinità e Monte Autore 670 2h und 25 m. E
S2 Die Buchenwälder „Fondi di Jenne“ 210 2h und 15 m. E
S3 Aniene-Quellen (flexible Tour) 239 1h und 30 m. T
S4 Von Campo Staffi zum Monte Tarino 775 4h E/EE
S5 Von Campo Staffi zum Monte Cotento 235 1h und 30 m. T/E
S6 Von Serra S. Antonio zum Monte Viglio 700 4h EE
S7 Monte Viglio-Rundfahrt 940 4h und 45 m. EE

Kartographie: Wanderkarte 1:25.000, Herausgeber Il Lupo, Wanderkarte 1:50.000 herausgegeben von der Parkverwaltung Gasperone


 
 
 
Monti Ernici
Das Gebirge der Monti Ernici wird vom Liri-Tal, vom Aniene-Tal und den Monti Simbruiini umschlossen. Es ist ein Kalksteingebirge mit vielen unterirdischen Wasserläufen und Karstformationen. Die höchsten Gipfel sind kahl und vegetationslos, aber die niedrigeren sind von Wäldern (besonders Buchen- und Eichenwäldern) bedeckt. Mehrere der Gipfel sind über 2000 Meter hoch. Die Monti Ernici beheimaten eine vielfältige und interessante Tierwelt. So sind u. a. Wölfe und Steinadler hier zuhause.

n. Route Höhenmeter Gesamtdauer Schwierig-keitsgrad Fitnesslevel
E1 Campocatino und der Sentiero dei Fiori (Blumenweg)
380
2h und 10 m. E
E2 Von Colle Panunzio nach La Monna
750
4h und 50 m. E /EE
E3 Von Colle Panunzio nach Campocatino
380
2h und 30 m. E
E4 Valle del Rio und das Kartäuserkloster Certosa di Trisulti
380
3h und 25 m. E
E5 Vom Kartäuserkloster Certosa di Trisulti nach La Rotonaria
1.050
4h und 10 m. E/EE
E6 Fossa Susanna und Monte Scalelle
810
4h und 10 m. E/EE
E7 Von Prato di Campoli zum Pizzo Deta
920
4h und 15 m. E/EE

Kartographie: Wanderkarte 1:25.000 Herausgeber Alpenverein Alatri (wird derzeit erstellt).

 

 
   
Silva Hotel Splendid Congress & Spa - Corso Nuova Italia, 40 - Fiuggi (FR) - tel +39 0775 515 791 - fax +39 0775 506 546 - n.verde 800 362 605 - silvasplendid@silvasplendid.it - site map
Realizzazione siti internet per gli hotel fiuggi : Pensareweb s.r.l - copyright 2007